04.jpg

Seminarbetrieb in 2022

Unser Handlungsrahmen sind aktuell die in den Bundesländern geltenden aktuellen Corona-Verordnungen, die sich immer wieder ändern. Uns betreffen vor allem die Bestimmungen für Veranstaltungen der beruflichen Fort- und Weiterbildung sowie für die Unterbringung ("Beherbergung") in den Seminarhäusern.


Von besonderer Relevanz sind die dabei die Zugangsvorschriften, also die Frage, welche Personen Zutritt zu den Veranstaltungen bzw. zu den Seminarräumlichkeiten haben („3G“, „2G“, „2G+“ etc.). Wir rechnen damit, dass uns das auch in den vor uns liegenden Monaten weiter begleiten wird und wir richten uns nach den aktuell gültigen Vorgaben.  Im Interesse eines möglichst zuverlässig planbaren Seminarbetriebs möchten wir die Veranstaltungen auch unter „2G-Bedingungen“ durchführen, wenn das aktuell so vorgegeben ist.


Wir respektieren verschiedene Ansichten und Meinungen. Gleichzeitig sind nicht alle Wünsche und Ansprüche derzeit miteinander vereinbar. Wir möchten dafür Sorge tragen, dass ein gutes inhaltliches Arbeiten möglich ist – hierin sehen wir unsere Verantwortung als Bildungsanbieter. Dazu gehört, dass alle Beteiligte sich mit einem vertrauensvollen Grundgefühl auf das Miteinander und das gemeinsame Arbeiten einlassen können. Unten finden Sie auch unser aktuelles Hygienekonzept als pdf-Datei.


Unsere Erfahrung in den letzten beiden Jahren hat uns gezeigt, dass auch unter Pandemiebedingungen sehr gute Naturbildungsarbeit möglich ist und für viele Menschen eine große Bereicherung in dieser Zeit bedeutet. Deswegen starten wir mit gutem Mut und Zuversicht in dieses neue Jahr und freuen uns auf schöne gemeinsame Erlebnisse mit Ihnen!


Wenn Sie Fragen haben, sprechen Sie uns gerne an.